Im Rahmen einer Projektwoche befassten sich die Schülerinnen und Schüler der Theißtalschule mit dem Thema "Spuren".
 

An der Taubenbergschule haben die Erstklässler ein Sicherheitsprogramm des ADAC absolviert und sind jetzt viel sicherer im Straßenverkehr.

Abiturientinnen und Abiturienten der Pestalozzischule Idstein nehmen in Mainz an einer Ausstellungseröffnung zum Thema Staatssicherheit in der ehemaligen DDR teil. Die Ausstellung im Bischöflichen Dom- und Diözesanmuseum heißt: "Feind ist, wer anders denkt - Eine Ausstellung über die Staatssicherheit der DDR".
 
 
 
Auch die Schülerinnen und Schüler der IGS Wallrabenstein waren auf der Do It in Limburg.
 

In der MKS gab es eine Projektwoche zum Thema Zirkus und der Lauf der Zeit.

An der Limesschule gibt es im Hauptschulzweig einen Kunstunterricht mit gemischter Palette: Schülerinnen und Schüler gestalten Dreiecke im Regenbogen-Farbverlauf und müssen dabei zusammen arbeiten.

 

  

Schule? Ohne mich! Wenn Kinder dauerhaft Unterricht stören oder der Schule fernbleiben
 
Die diesjährige Kooperationsveranstaltung Schule-Jugendhilfe fand am 28.9.17 in der Erich Kästner-Schule statt. Die geladenen Kooperationspartner (BFZ-Einsatzschulleitungen, Schulsozialarbeit, Erziehungsberatungsstelle, Familiennetzwerk Idstein, Jugendamt, Schulärztin, Schulpsychologie, Kinder-und jugendpsychiatrische Ambulanz, Förderschulen) arbeiteten nach dem Vortrag von Herrn Engelbach (Jugendhilfe) zu den Verfahrensabläufen im Umgang mit verhaltensauffälligen Kindern und Jugendlichen und Schulvermeidern in vier Arbeitsgruppen weiter am Thema. Die Moderatorinnen und Moderatoren der Arbeitsgruppen zeigten aus Sicht ihrer Profession die Möglichkeiten des Umgangs mit auffälligen Kindern und Jugendlichen auf. So erfuhren die Gäste, welche Möglichkeiten die Schule, das  Beratungs-und Förderzentrum/ BFZ, die Jugendhilfe und die Schulsozialarbeit in die Waagschale werfen können. Das dieses Thema uns auf den Nägeln brennt, weiß Karen Herget (Leiterin des BFZ Idsteins) und zitiert hier: „Die aktuellen Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI), die anlässlich des Kinder- und Jugendärztetages in Berlin im Dezember 2016 bekannt gegeben wurden, bereiten den Ärzten große Sorgen. Demnach zeigt etwa jedes fünfte Kind psychische Auffälligkeiten. Ihnen zufolge sind ein Fünftel (20,2 Prozent) der Kinder und Jugendlichen im Alter von drei bis siebzehn Jahren nach Einschätzung ihrer Eltern einer Risikogruppe für psychische Auffälligkeiten (Aggressionen, Traurigkeit bis Depressionen, Rückzug und Scheu, Aufmerksamkeitsprobleme, Überforderung, Vernachlässigung) zuzuordnen.“ (Redaktion PraxisVITA). Und Frau Herget weiter: Das bleibt nicht ohne Folgen für den Schulbesuch. Immer öfter stellen diese auffälligen Kinder und Jugendlichen Lehrerinnen und Lehrer, Mitschülerinnen und Mitschüler, Schulleitungen und Eltern vor schwierige Situationen: Stören des Unterrichts, Verweigerungen bei Leistungsanforderungen, Aggressionen gegenüber Mitschülerinnen, Mitschülern und Lehrkräften, Vermeiden des Schulbesuches. Diesem dringlichen Thema haben wir uns deshalb angenommen, auch um allen Beteiligten, die sich täglich mit herausforderndem Verhalten konfrontiert sehen, zu stärken, Handlungsmöglichkeiten zu zeigen, aber auch zu erleben, dass Schule nicht allein gelassen wird mit diesen Schwierigkeiten, wenn alle Professionen im Sinne des Kindes/ Jugendlichen kooperativ zusammenarbeiten.

An der Limesschule konnten 300 Wähler unter 18 ihre Stimme abgeben. Ein guter Beitrag zur Demokratiebildung!

Der Schulausschuss hat 2017 insgesamt in 14 Sitzungen getagt und nun wird der neue Schulentwicklungsplan des Rheingau-Taunus-Kreises dem Kreistag vorgestellt.

Bürgermeister Christian Herfurth und Claudia Jäger von der Stadtbücherei bringen die Lesegutscheine für alle Zweitklässler in die Wörsbachschule. Alle Idsteiner Zweitklässler erhalten ein kostenloses Lesejahr in der Stadtbücherei.

Mit einer Feier in der großen Turnhalle wurden am Dienstag, 15.08.2017 die 95 neuen ABC-Schützen der Grundschule Auf der Au begrüßt.

Am Freitag, 23.06.2017, nahmen an der Abschlussfeier der Theißtalschule rund 350 Schülerinnen und Schüler sowie Gäste teil.
An der Limesschule wurden am Dienstag, 13.06.2017, 98 Abiturientinnen und Abiturienten verabschiedet.
 
Rolf Kräuter berichtet Limesschülern aus seinem Leben während der Kriegsgefangenschaft in Uglitsch.
 
Am 24.05.2017 fand an der Limesschule ein Infotag zur Berufs- und Studienorientierung statt. Neben einheimischen Betrieben, stellte sich auch die Polizei Westhessen vor.
 
An der Theißtalschule gab es für Sechstklässler den Gewaltpräventionsworkshop "Cool sein - cool bleiben".
 
Mitten im Abistress lassen es sich Schülerinnen und Schüler der PSI nicht nehmen, ihr Musical "Der kleine Horrorladen" aufzuführen.
 
  
 
Ein Schüler-Trio hat am Freitag an der PANORAMA-SCHULE Früchtesticks für die Klassen 1 und 2 gemacht. Teambildung stand bei der BFZ-Arbeit vorne an (o:
 
In der Ferienbetreuung der S.K.B.I e.V. in den Osterferien 2017 wurde viel gebaut und gewerkelt. Die 60 Kinder bereiteten sich nämlich auf Ostern vor...
 
Am Freitag, 17.03.2017 um 18:30 Uhr, fand in der Theißtalschule eine Lan-Party für Eltern statt. Die Fachstelle für Suchtprävention des RTK und die Schulsozialarbeit der BSU haben dazu eingeladen. Es wurde versucht, das Medien-Nutzungsverhalten von Kindern und Jugendlichen zu verstehen und mediale Welten von Computerspielen genauer zu ergründen. Die Veranstaltung war ein voller Erfolg!
 
In der Aula der IGS gab es am Donnerstag, 02.03.2017, einen rockigen Abend der Musikkurse der IGS-Wallrabenstein.
 
Gelungene Integration durch die zwei Dikla-Klassen der Theißtalschule zeigt die Entwicklung der dort geförderten Schülerinnen und Schüler.
 
Die Limesschule hat die Sieger des Mathematikwettbewerbs 2016/2017 ermittelt.
 
Über die Arbeit als Redakteur, die des Diplom-Finanzwirts beim RTK und die Arbeit eines Fluglotsen bei der Deutschen Flugsicherung, konnten sich Schülerinnen und Schüler am Berufsinfotag der PSI informieren.
 
Etwa 100 Schülerinnen und Schüler präsentieren auf der "Praktikumsmesse" der Theißtalschule ihre ersten Berufserfahrungen.
 
Die Illustratorin Nina Dulleck begeisterte die Grundschüler Auf der Au. Sie stellte am Dienstag, 07.02.2017, den Zweitklässlern ihr phantastisches Buch vor.
 
Am Samstag, 04.02.2017, war der Tag der offenen Tür an der Limesschule in Idstein. Zur Verkürzung langer Wartezeiten auf der Treppe in der Schule, verteilte der Sportlehrer des Hauses Aufkleber: "I love Limesschule!".
 
 
Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 2b machen ihren eigenen, kleinen, "süßen" Pausenverkauf. Hierfür haben sie selbstgefaltete Geldbörsen mit Spielgeld gefüllt und können sich Süßigkeiten zwischen 1ct und 20 ct kaufen. Lecker!
 
An der Limesschule hat der Kurs "Darstellendes Spiel" des Abiturjahrgangs 2017 ein neues Stück präsentiert und die Aula in ein Theaterland der unbegrenzten Möglichkeiten verwandelt.
 
Am Samstag, 21.01.2017, dem Tag der offenen Tür 2016, konnte an der PSI viel ausprobiert und die Schule kennen gelernt werden.
 
Der PoWi Leistungskurs der Limesschule bereitet sich auf einen besonderen Besuch vor. Anlässlich der Kommunalwahl im RTK besuchen die Schülerinnen und Schüler das Leser-Forum des Wiesbadener Tagblattes in Eltville.
 
Am Samstag 14.01.2017, nach dem großen Schneefall am Freitag, fand an der IGS-Wallrabenstein der Tag der offenen Tür statt.
 
 
Bei Frau Eberhardt wurde im Sachunterricht Magnetismus behandelt. Hier seht Ihr die selbst erzeugten, sichtbar gemachten Magnetfelder der 4b.
 
 
An der PANORAMASCHULE haben heute die Kinder Geschenke an Herrn Dojan übergegeben, der diese mit seinem Flugzeug nach Kenia zu Mothers´ Merci Home fliegt.
 
An der Taubenbergschule gibt es seit dem Schuljahr 2016/2017 eine neue Schulleiterin: Sandra Schmidt-Hack.
 
Beim Vorlesewettbewerb der Pestalozzischule in Idstein gewann ein Harry-Potter-Vorleser. Der Wettbewerb wird bundesweit in der Jahrgangsstufe sechs ausgerichtet.
 
Beim Vorlesewettbewerb der IGS Wallrabenstein wurde auch begleitend musiziert.
 
 
 
 
  
 
Heute sind viele neue Lektüren in der EKS angekommen. Unter anderem zum Beispiel vier schöne Bücher für Kinder zum Verständnis von Depression, ADHS, Traurigkeit und Autismus. Bei psychischen Erkrankungen eines Elternteils entwickeln Kinder leicht Schuldgefühle. Deshalb ist es besonders wichtig, ihnen besondere Situationen verständlich zu erklären. Hier helfen die Kinderbücher der Reihe »Kids in BALANCE«. Sie unterstützen Kinder dabei, psychische Erkrankungen und Krisen zu verstehen. Zugleich geben sie Eltern hilfreiche Tipps, wie seelische Notlagen in der Familie bewältigt werden können.
 
 
Frankfurt Lions Maskottchen Trevor besuchte die Taubenbergschule und viele junge Fans und solche, die es noch werden sollen, konnten etwas über die Geschichte des Maskottchens der Lions hören: Sascha Ehlert las aus einem Buch über Trevor vor.
 
Der Weihnachts- und Winterbasar 2016 der IGS Wallrabenstein war ein voller Erfolg für die Schülervertretung. Die beteiligten Stände haben sich sogar verdoppelt!
 
An der Pestalozzischule gab es eine Lesung des Autors Tobias Elsässer. Er wünschte den Schülerinnen und Schülern des Jahrgangs 7 das richtige Buch zur richtigen Zeit.
 
An der Rabenschule gibt es seit diesem Schuljahr einen Notrufplan für den Unterrichtsausfall bei schlechten Witterungsverhältnissen.
 
Die Idsteiner Grundschüler und -schülerinnen hatten 2016 wieder einmal eine bunte Herbstferienbetreuung mit dem Thema: Spiel, Spaß und Kommunikation auf neuen und alten Wegen.
 
Das frühere Musikprojekt der IGS Wallrabenstein hat einen neuen Namen: ZusammenSpiel Musik. Es ist eine langjährige Kooperation der Musikschule Hünstetten-Taunusstein und der IGS.
 
 
 
Die Veranstaltung zum Kindeswohl, der regionalen Steuergruppe Schule-Jugendhilfe, die am 13.10.2016 in der EKS stattfand, erhielt einen Presseartikel in der Idsteiner Zeitung am 19.10.2016. 
 
 
Eine schlaflose Nacht hatten die Fünftklässler und die Lehrerinnen und Lehrer bei der Gruselnacht in der Limesschule. Diese wurde wieder von der Schülervertretung und dem Kurs Darstellendes Spiel veranstaltet.
 
Vor den Osterfeiren fand das diesjährige Fußballturnier der vitos-Gruppen in Heftrich statt. Es war schon einmal wegen Regen ausgefallen. Jetzt konnten die Mannschaften aber spielen!
 
In der Limesschule werden Streitereien konstruktiv gelöst. Es arbeiten zur Zeit 18 Streitschlichter und Streitschlichterinnen aus dem Hauptschulzweig zusammen am schulischen Frieden.
 
 
Am 13.10.2016 fand die Kooperationsveranstaltung Schule - Jugendhilfe in der EKS, regionales Beratungs- und Förderzentrum des Rheingau-Taunus-Kreises, statt. Thema der Veranstaltung war "Kindeswohlgefährdung". Wir starteten mit einem offenen Beginn um 14:00 Uhr. Inhaltlich ging es ab 14:15 Uhr mit Impulsvorträgen von Jörg-Rüdiger Engelbach (Jugendhilfeplaner des RTK) und dem Fachteam Kinderschutz (JA RTK) los. In zwei Gesprächsforen konnte sich im Anschluss an die Vorträge ausgetauscht werden. Eingeladen waren alle Kooperationsschulen und die beratenden Institutionen um den Aktionskreis Schule/ Jugendhilfe.
 
 
Bereits am Tag nach der Veranstaltung liegt die Auswertung der Evaluationsbögen und der "Denkwolken für 2017" vor. Bei Interesse können Sie das Ergebnis der Befragung abrufen.
 
Die Feldbergschule und die Max-Kirmsse-Schule werden im Gütesiegel "Berufsorientierung" rezertifiziert.
 
Die Grundschule Auf der Au begeht mit den Senioren das Erntedankfest im Generationengarten. Das Projekt gibt es jetzt schon seit sieben Jahren. Und auch in diesem Gartenjahr erfolgte wieder die traditionelle "Häckchenübergabe" von den Viert- an die Drittklässler.
 
 
 
Meditative Ruhe umgibt die Schülerinnen und Schüler in Görsroth. In der Klasse 4a der PANORAMASCHULE werden echte Meter gemacht. Die Lieselwürste ergeben Tassenuntersetzer, Decken und sogar Teppiche sollen hergestellt werden. Ein eifriger Strickliesler will seine Wurst um die ganze Schule legen können. Man darf gespannt sein...
 
 
Am 08.10.2016 findet in der IGS-Wallrabenstein ein Basar statt. Besucher sind erwünscht!
 
 
An der IGS Wallrabenstein war der FFH-Fußballbus. Besondere Fußballtalente wurden sicher gefunden ...!
 
Der Verein Schulkinderbetreuung Idstein (S.K.B.I e.V.) wird zum Schuljahr 2016/2017 größer. Die Betreuung der Wörsbachschule (Wörsdorf) und der Alteburgschule (Heftrich) gehören dem Verein nun an.
 
 
Mit einem bunten Schulfest und vielen Luftballons feierte die Rabenschule das Ende des Schuljahres und die Verabschiedung der vierten Klassen. Das Fest stand unter dem Motto: Die Rabenschule unterwegs in der Welt. Denn wir wissen, die Wurzeln unserer Kinder liegen in der Welt verteilt.
 
Die Pestalozzischule sammelt für ein soziales Projekt in Indien. Zu ihrem siebzigsten Geburtstag haben Schülerinnen und Schüler für die PSI 70 Geburtstagskuchen gebacken. Die Kuchen wurden alle auf einem Kuchenschlachtbuffet verkauft.
 
 
 
Die IGS verabschiedete am Donnerstag vor den Sommerferien den Schulleiter Peter Martin. Auf dem Foto sieht man das Labyrinth der IGSler für Peter Martin - da musste er durch ....  Wir wünschen aus der EKS auf diesem Weg nochmals einen schönen Ruhestand.
 
Das Schulfest der Rabenschule - am Ende eines langen Schuljahres 2015/2016 - stand unter dem Motto: "Die Rabenschule in der ganzen Welt."
 
Die Theißtalschule feierte am Samstag, 09.07.2016, ein großes Sommerfest und verbaschiedete Hajo Brühl.
 
 
Die Lenzenbergschule hat sich schonmal aufs Finale vorbereitet... Das Licht geht eindeutig hinter Portugal auf...
 
 
 
In der Sporthalle Auf der Au wurde am 09.07.2016 das Musical "Als die Tiere die Schimpfworte leid waren" aufgeführt. Die Vorstellung fand im Rahmen des Tages der offenen Tür statt. Außerdem konnten die Gäste die Ergebnisse der Projektwoche bewundern.
 
Eine Beziehung auf Zeit knüpfen ehrenamtliche Bildungspaten mit Kindern der Lenzenbergschule und dem Kindergarten im Rahmen des Kooperationsprojekts "Engagements-Lotsen". Sie übernehmen Patenschaften und bieten den Kindern an, etwas gemeinsam zu tun.
 
  
 
Schneckenzucht. In der 3a der PANORAMASCHULE werden bei Frau Eberhardt im Sachunterricht Schnecken beobachtet....Die sehen so toll aus! Die haben sich auch sehr gerne, wie man sieht (o:
 
Die Logopädiepraxis von Bruni Zeuner feiert das 30jährige Bestehen. Herzlichen Glückwunsch aus der EKS! Jetzt gibt es auch eine Praxis-Filiale in Niedernhausen.
 
Als Kulturschule kooperierte die Max-Kirmsse-Schule mit der Theißtalschule im Rahmen eines Kunstprojektes während der Projektwoche "Freundschaft". Da Ideen verbinden, musste bei so vielen kreativen Köpfen etwas Großes und Gemeinsames entstehen. 
 
Seit 70 Jahren Abiaufzeichnung - Der beste Jahrgang in der Pestalozzischule! Gratulation an die Absolventen 2016.
 
Das Theaterstück "Die Flut" wurde von Schülerinnen und Schülern der Pestalozzischule erfolgreich für die Schultheatertage im Wiesbadener Staatstheater inszeniert und nun auch in der Pestalozzischule in Idstein aufgeführt.
 
Am vergangenen Samstag, 19.06.2016, hatte die PANORAMA SCHULE in Görsroth Geburtstag. Sie wurde 20 Jahre alt und feierte ein riesiges Fest.
 
Viele Projekte konnten die Schülerinnen und Schüler der Alteburgschule in ihrer Projektwoche 2016 besuchen: Bionik - Muffins backen - Schulhofspiele - Experimente und Musical. Da waren kreative Köpfe gefragt
 
 
Im Rahmen der Schultheatertage 2016 haben diese Schülerinnen und Schüler der Pestalozzischule in Idstein "Die Flut" im Staatstheater in Wiesbaden, am 06.06.2016, aufgeführt.
 
An der Max-Kirmsse-Schule konnten Schülerinnen und Schüler der Grund- und Mittelstufe der EKS "Zoff im Beet" des Theaters Komiko besuchen.
 
Die Grundschule Auf der Au hat dieses Jahr wieder einen Platz beim Laufabzeichen des Hessischen Leichtathletikverbandes bekommen. Viele Schüler sind richtig lange gelaufen. Die Laufzeit konnten die Schüler zuvor frei wählen.
 
Herr Reinhard Erös berichtet Limesschülern von seinen humanitären Einsätzen und Erfahrungen in Afghanistan.
 
Christiane Bartel vom Hexenbuchladen in Idstein über die Bedeutung des Lesens in der Entwicklung Heranwachsender.
 
Die Theißtalschule bekommt in allen Stufen das Gesamtzertifikat "Gesundheitsfördernde Schule". Es war sogar der Minister da und brachte Geschenke: Ein Geschicklichkeitsspiel, ein Riesenjenga und ein Ringwurfspiel für die Mittagsbetreuung: "Hut ab, was hier geleistet wird."
 
 
Mitglieder der SV machten sich vor den Osterferien auf die Suche nach Fairtrade-Produkten, die sie ihren Mitschülern in der Schulcafeteria vorstellten und zum Probieren anboten. Diese Aktion sollte die Schülerinnen und Schüler über fairen Handel und Nachhaltigkeit informieren. 
Im Rahmen dieser Aktion wurden unter anderem bekannte Supermärkte sowie der Weltladen in Idstein nach fair gehandelten Köstlichkeiten durchforstet. 
 
 
 
Den diesjährigen Welttag des Buches nutzten die fleißigen Lesescouts der IGS Wallrabenstein, um jüngeren Schülern im Idsteiner Land vorzulesen. Hierzu wurden zahlreiche Kitas besucht oder eingeladen. Auch Grundschulen kamen auf ihre Kosten – so unter anderem auch die Rabenschule und die Panoramaschule.
Ein besonderes Highlight: der amerikanische Austauschschüler Conner las sogar auf Englisch vor. 
 
 
EDEKA-Ernährungsworkshop
Schülerinnen und Schüler des 6. Jahrgangs besuchten einen vom EDEKA in Idstein angebotenen Ernährungsworkshop. Bei diesem wurden alltägliche Lebensmittel genau unter die Lupe genommen – oftmals mit überraschenden Erkenntnissen zu deren Inhaltsstoffen und Mengenverteilung. Besonders ernüchternd war die Konzentration von Zucker in so manch einem beliebten Getränk. Im Anschluss an die Theorie konnten sogar gesunde Snacks probiert werden – Fazit: Gesundes kann sooo lecker sein!
  
  
 
Die Schmetterlinge, die sich in den letzten zwei Wochen im warmen Klassenraum der 1c entpuppten, sind am 4. Mai 2016  ausgeflogen! Schönen Sommer!
 
In der IGS wurde der Roman "Train Kids" von Dirk Reinhardt vorgestellt.
 
Ziemlich viele Möglichkeiten, um erste Berufserfahrungen zu sammeln, gibt es an der IGS in Wallrabenstein, auch am Boys and Girlsday 2016.
 
Die Limesschule, als UNESCO-Schule, macht beim großen Aktionstag 2016 mit.
 
In der Pestalozzischule wurde die Elternschaft bekocht - beim Galadinner 2016.
 
 
Der Förderbaukasten unter der Rubrik BFZ wurde durch das Diagnostik-Team der EKS ergänzt und etwas weiter vervollständigt. Falls den Lehrkräften unter unseren Besuchern weitere wichtige Ergänzungen einfallen bzw. fehlen, bitte schreibt gerne an die Schule (o;
Schönes Wochenende!
 
In diesen Osterferien ging es bei den Ferienspielen Auf der Au um Ritter und Burgfräulein.
 
Die SV und die Schülerinnen und Schüler des Darstellenden Spiels, haben an der Limesschule eine Gruselnacht vorbereitet. Blutige Angelegenheit ...
 
An der Taubenbergschule wurde auch die Siegerin des Vorlesewettbewerbs 2016 geehrt. Es ist Milena Lukaschin.
 
In der Grundschule Auf der Au gab es eine Menge gute Vorleser, die am Wettbewerb 2016 teilnahmen. Am 24.03.2016 fand die Siegerehrung der Vorlesekinder in der Sporthalle statt. Umrahmt wurde die Veranstaltung von Liedern des Schulchors.
 
Brücken aus Papier, Holzklötzen, Strohhalmen, Zahnstochern und weiteren Materialien. Ein symbolisches Thema im Übergang Kita - Schule. Die Rabenschule feiert das Brückenfest!
 
Beim Debattierwettbewerb zu Themen wie verbindliche Grundschulempfehlung und Germanys Next Topmodell können Limesschüler super argumentieren.
 
Ein Kochevent mit Filmbeitrag im Sternensaal von Vitos Teilhabe überezugt durch inklusive Teamarbeit.
 
In Niederseelsbach wurde "Das geheime Leben der Piraten" gespielt. Die Lenzenbergschule hat tolle Schauspieler und Bühnenbildner!
 
"Vitos Teilhabe" heißt jetzt das Dach für ambulante, teilstationäre und stationäre Hilfen in Idstein.
 
Pestalozzischule lädt Zeitzeugin ein, die über die Zeit unter dem Nazi Regime berichtet.
 

Die Golf-AG der IGS Wallrabenstein holt mit Schulsozialarbeiter Medallien auf dem Golfpark Idstein.

Mittlerweile gut etabliert im Idsteiner Land - die Oberstufe an der Limesschule.
 
In Taunusstein eröffnet der ASB ein Autismuszentrum Westhessen.
 
An der Pestalozzischule gibt es ab März eine PSI-Intensivklasse.
 
Am Pestalozzigymnasium fand ein Berufsinformationstag statt.
 
In der Grundschule Auf der Au waren gestern, am Faschingsdienstag 2016, tolle Kostüme zu sehen und die Stimmung war super. Hier Liveeindrücke...
 
 
 
Am 13.02.2016 stehen Schüler und Referenten Rede und Antwort: In der PSI findet der Berufsinfotag statt.
 
Am 4. Februar von 18 bis 22 Uhr ist in der IGS Faschingsparty!
 
  
 
Ja! An der Limesschule. Hier hat man mit "Schüler lesen Zeitung" in der 9. Klasse gute Einblicke in redaktionelle Arbeit schaffen können.
 
Die Pestalozzischule hatte am glattesten Tag des Jahres ihren "Tag der offenen Tür". Die Besucher erwartete ein buntes Programm am Tag der offenen Tür der Pestalozzischule in Idstein.
 
Am Montag, 21.12.2015 fand ab 10:10 Uhr die Weihnachtsfeier der Grundschule Auf der Au in der Turnhalle statt. Auch die Mittelstufe der EKS war dabei.
 
 
 
Die Rabenschule übergibt Spenden an die Tafel in Idstein.
 
Schüler der IGS Wallrabenstein engagieren sich für Flüchtlinge
Derzeit nimmt die SV der IGS Spenden für Flüchtlinge entgegen. Diese können täglich im 6. Jahrgang abgegeben werden. Als Willkommensgeschenk wurde den Flüchtlingen in Wallrabenstein im Namen der IGS ein selbst gestalteter Adventskalender überreicht.
 
Der RTK verleiht der Perstalozzischule den Präventionspreis für das Projekt Halt (Hart am Limit), in dem sich mit Alkoholmissbrauch auseinandergesetzt wird.
 
Am 12.12.2015 lädt die IGS Wallrabenstein zum Tag der offenen Tür ein.
 
Auf dem Weihnachtsmarkt in Görsroth, am Sonntag, 29.11.2015 von 11-18 Uhr, haben die 4a und die 4b ihre selbst gestalteten Weihnachtskarten dabei. Sie sehen schön aus und sind richtig professionell gedruckt. Sehr selbst:
 
 
 
 
   
 
Kooperationskonferenz Schule-Jugendhilfe in der Erich Kästner-Schule
Thema: TEILHABEASSISTENZ – Voraussetzungen und Verfahrenswege
 
Oft können Kinder nur durch eine Assistenz, eine Fachkraft, die das jeweilige Kind unterstützt, am Unterricht in der Schule teilnehmen. Dies bekommt im Zeitalter der Inklusion eine erhöhte Brisanz, denn Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigungen haben das (Menschen-) Recht den Unterricht in Regelschulen zu besuchen (UN-Behindertenrechtskonvention 2006).
Frau Dr. Bornheim (Schulärztin RTK) und Frau Kopp (Sozialamt RTK) hielten zum Beginn der Veranstaltung, zu der das Beratungs- und Förderzentrum (BFZ) in die Erich Kästner-Schule eingeladen hatte, einen Vortrag mit dem Thema: „Gewährung von Teilhabeassistenz bei Kindern mit körperlicher, geistiger und Sinnesbehinderung“.
Danach referierten Frau Kreikebaum-Movagharnia und Herr Wimmer-Kistler (Erziehungsberatungsstellen Rüdesheim und Idstein) über die „Gewährung von Teilhabeassistenz bei Kindern mit seelischer Behinderung“. Diese beiden interessanten Vorträge eröffneten den Nachmittag in der Erich Kästner-Schule.
In fünf Arbeitsgruppen setzten sich später - nach Kaffee, selbst gebackenem Kuchen und ersten angeregten Pausengesprächen - die 70 geladenen Gäste, der Vertreter der Stadt Idstein Herr Tuschy, die Schulleitungen der 11 Einsatzschulen des BFZ sowie die Schulleitungen der kooperierenden Förderschulen vor Ort (Max-Kirmsse-Schule und Feldbergschule), Schulpsychologen, Schulsozialarbeiter, Vertreterinnen und Vertreter der Jugendhilfe und des Jugendamtes des RTK, eine Vertreterin des Projektes schulaktiv sowie Grund-, Sekundarschul- und Förderschullehrerinnen und-lehrer mit unterschiedlichen Fragestellungen zu diesem Thema auseinander. Herr Scheurich, Schulleiter der Feldbergschule, gab in seiner Arbeitsgruppe: „Ihr könnt mich mal“ den Blick auf den Umgang mit schwierigem Verhalten frei, Frau Ruf (Projekt schulaktiv) zeigte Ursachen von Schulvermeidung auf, Herr Engelbach (Jugendhilfe des RTK) beschrieb die Pool-Lösung als neuen Weg in die Zuweisung von Teilhabeassistenten, Frau Konermann (Schulpsychologin) erläuterte das schulpsychologische Beratungsangebot und in einer Gruppe gab es einen regen Erfahrungsaustausch mit Menschen, die das Modell Teilhabeassistenz bereits in ihren Schulklassen täglich erleben, als Assistent und als Lehrkraft, ein Blick auf das Team, wie es Teilhabe des beeinträchtigten Kindes an dem schulischen Leben  ermöglicht und gemeinsam umsetzt. „Eine gelungene Veranstaltung“, resümierte Karen Herget, Konrektorin der Erich Kästner-Schule und Leiterin des BFZ am Ende des Tages, „ auch wenn einer beantworteten Frage eine nächste folgt, die es zu beantworten gilt, sind wir als ein großes kooperierendes Netzwerk aus BFZ, Jugendhilfe und Schulen eng verknüpft, um uns den Herausforderungen des Wandels in den Schulen zu stellen.“