Die Grundlage zur Arbeit des BFZ (Flyer) mit der allgemeinen Schule bildet eine Kooperationsvereinbarung, die zwischen der jeweiligen Schule mit dem BFZ geschlossen wird. Derzeit findet im Aufsichtsbereich des Staatlichen Schulamtes Wi/RTK diese Version Verwendung: Kooperationsvereinbarung. Die Kooperationsvereinbarung wird regelmäßig evaluiert.

BFZ-Arbeit "vorher"

 

Abbildung BFZ-Arbeit vorher

 

Leitfaden für die Unterstützung durch das BFZ (für die allgemeine Schule)

Aufgaben des BFZ

Elterninformation und -einverständnis zur BFZ-Arbeit

Ablaufschema der Antragsbearbeitung (tabellarisch)

Antrag zur Unterstützung durch das BFZ

Wiederaufnahme der BFZ-Arbeit im neuen Schuljahr bei einem Schüler/ Schülerin der/ die bereits durch das BFZ unterstützt war

Auftragsklärung zur BFZ-Arbeit

 

 

 

 

BFZ-Arbeit "währenddessen"

                  

 

Abbildung BFZ-Arbeit währenddessen

 

Verordnung zur Gestaltung des Schulverhältnisses VOGSV vom 19.08.2011(Arbeitsgrundlage und VO für die allgemeinen Schulen)

Verordnung über die sonderpädagogische Förderung vom 15.05.2012. (Arbeitsgrundlage und VO für die Förderschulen)

Falldokumentation

Förderdiagnostische Stellungnahme (wird angefordert mit dem Entscheidungsverfahren, das die allgemeine Schule beim BFZ bis zum 15.12. eines Jahres einreicht oder wird innerhalb der 6-monatigen Probebeschulung an der Schule mit Förderschwerpunkt angefertigt, um den jeweiligen Förderschwerpunkt festzustellen)

Fragebogen Eltern

Fragebogen Kind/ Jugendlicher

Protokoll Elterngespräch

Beratung durch das BFZ vor Einschulung

Interview Elterngespräch vor Einschulung

Entbindung von der Schweigepflicht

Klassenkonferenz - Protokollbogen "Sonderpädagogische Förderung"

Klassenkonferenz - allgemeiner Protokollbogen

 

 

 

 

BFZ-Arbeit "nachher"

 

Abbildung BFZ-Arbeit nachher

 

Evaluation der BFZ-Arbeit durch die allgemeine Schule

Abschlussbericht (kurz) über die Arbeit

Abschlussbericht (lang) über die Arbeit